Jeden 3. Donnerstag im Monat

wie immer im Bürgerpark Oberföhring

 bei den

Texas Boys München e.V.

Oberföhringer Str. 156, Haus 5, Bus 186

 

 

Hallo liebe Stammtisch Freunde!

Bevor wir uns, wie jeden 3. Donnerstag im Monat bei Carol zum monatlichen Bluegrass Stammtisch treffen, möchte

ich, besonders für die neuen Stammtischler, noch ein paar Infos los werden.

Damit die Session nicht ausufert und im Chaos endet, haben wir ein paar Regeln vereinbart, die ich euch bitte, möglichst

einzuhalten:

 

1. Jeder, der im Kreis sitzenden Musiker schlägt einen Song vor. Den kann er als erster vortragen, muss er aber nicht. Er

kann auch den "kick off" weitergeben. 

 

2. Im Uhrzeigersinn hat nun jeder die Gelegenheit, dazu ein Solo zu spielen oder das Thema zu wiederholen, je nach

Lust und Fähigkeit. Er kann aber auch einfach an den Nachbarn weitergeben, ohne gespielt zu haben. Er sollte ihm das

aber rechtzeitig zu verstehen geben, damit sich dieser auf sein Solo einstellen kann. Nachdem der Song die Runde

gemacht hat, kommt der Nachbar dran.

 

3. Es ist eine Selbstverständlichkeit, dass alle anderen während der Soli so leise spielen, dass man den Solisten auch

hören kann. Die Instrumente sind nun mal unterschiedlich laut und jeder hat das Recht nicht von den anderen

"zugedengelt" zu werden.

 

4. Bei der Auswahl der Titel sollte man sich möglichst an "sessiontaugliche" Songs halten, damit auch möglichst viele

die Möglichkeit haben, Solis dazu beitragen zu können. Eine Zusammenstellung von den gängigsten "Stammtisch

Songs" findet ihr hier "Stammtisch Songs" Texte und/oder Harmonien maile ich euch gerne auf Anforderung zu.

 

5. Wir bezahlen Carol pro Abend 10 EUR für Heizung, Strom, Reinigung,etc. Ich bitte euch 1 oder 2 EUR in

das Blechkästchen auf dem Tisch zu werfen. Dann ist der Zehner gleich bezahlt. Was übrig bleibt spendieren

wir in die Vereinskasse, o.ä.

 

6. Der monatliche Stammtisch soll Gelegenheit bieten mit anderen zusammen zu musizieren, sich auszutauschen,

vielleicht ein paar Tipps von erfahrenen Musikern zu kriegen ohne Rücksicht auf den jeweiligen Kenntnisstand oder die

aktuellen Fähigkeiten am Instrument. Wir haben keine kritischen Zuhörer und keine Konzertatmospäre, können also

ohne Hemmungen und "frei von der Leber weg" spielen.

 

Diese einfachen Regeln haben sich in der Vergangenheit gut bewährt. Sie haben dazu geführt, dass nicht einzelne

"Stars" die Liedauswahl bestimmen und der Rest zum Zuhören verdammt ist, sondern dass jeder die Gelegenheit

bekommt, sich je nach seinen Fähigkeiten einzubringen und mitzuspielen.

   

Ich freue mich auf den nächsten Stammtisch und die weiteren monatlichen Sessions und hoffe viele von euch zu sehen.

Dieter

02.05.2016 | 1642 Aufrufe

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode